Lugana

Wein aus Lugana Lugana

Wer kennt ihn nicht, den Lugana? Der Trebbiano vom Gardasee hat in den letzten Jahren einen Siegeszug angetreten wie kaum ein anderer Weißwein Italiens. Damit die Qualität so bleibt, wie sie ist, gibt es klare Regeln in der DOP Lugana.

Lugana DOC: 12 Artikel
Filter

Lugana DOP – Italiens weißer Exportschlager

Lugana ist seit Jahren sprichwörtlich in aller Munde. Kaum ein anderer Wein hat sich einen solchen Namen gemacht wie der Trebbiano aus der 1.800 Hektar großen Region am Gardasee. Den mineralisch lebendigen und duftigen Wein findet man in jeder Bar am Gardasee, aber genauso in Florenz, Mailand und Rom, Berlin, London oder New York. Die meisten Weine werden jung und frisch getrunken, doch es gibt auch hervorragenden Lugana Superiore und Lugana als Riserva, teils im Holz ausgebaut. Immer populärer wird der Spumante, den es auf hohem Niveau als Metodo Classico und etwas einfacher als Charmat-Variante gibt, wobei der Wein nicht in der Flasche, sondern im Tank vergoren wird. Der typische Lugana wird rund fünf Monate ausgebaut, der Superiore und die Spätlese Vendemmia Tardiva mindestens zwölf Monate. Die seltene Riserva muss sogar 24 Monate lang in den Kellern der Erzeuger reifen. Der Trebbiano, den man in unterschiedlichsten Varianten in ganz Italien findet, hat sich mit den mineralisch reichen Lehmböden des ehemaligen Gletscherbeckens, das von der Lombardei bis nach Verona reicht, besonders angefreundet. Hier erzielt er einen ganz eigenen Charakter.