Cantine Lungarotti

Wein von Lungarotti Cantine Lungarotti

Giorgio Lungarotti hat das Weingut 1962 gegründet, heute wird es von seinen beiden Töchtern Teresa Severini und Chiara Lungarotti geleitet. Im Laufe der letzten Jahrzehnte haben die beiden das Weingut an die Spitze Italiens gebracht und den Weinanbau in Umbrien maßgeblich geprägt. 

Lungarotti: 2 Artikel
Alle Filter löschen
Filter

Die Familie Lungarotti

Der Aufstieg des Familienbetriebes in Torgiano, Umbrien begann 1962 als Giorgio Lungarotti einen neuen Weg einschlug und insbesondere auf die Qualität der Produkte setzte. Nach seinem Tod liegt das Weingut nun in weiblicher Führung. Seine beiden Töchter Chiara und Teresa haben den unternehmerischen Part übernommen, während sich seine Frau Maria Grazia Lungarotti überwiegend um die kulturellen Aktivitäten des Weinguts kümmert.

Die beiden Töchter sind sehr aktiv in der Weinbranche, so fungiert Chiara als nationale Präsidentin des Verbandes „Movimento del Turismo del Vino“ und als Vizepräsidentin der „Associazione Donne del Vino“, während Teresa eine der Gründerinnen des Verbands „Le Donne del Vino“ ist und die regionale Präsidentin der „Associazione Imprenditrici e Donne Dirigenti d’Azienda (AIDDA)“.

Lungarotti - ein Spitzen Weingut in weiblicher Hand

Heute sind unter den Namen Lungarotti zwei Weingüter vertreten, ein Weingut in Montefalco und das Zentrum des Familienunternehmens in Torgiano. Diese umfasst zusätzlich ein Luxus-Hotel, ein Restaurant, ein Wein- und ein Olivenölmuseum.

Insgesamt werden auf den 250 Hektar Rebfläche Weine für die vier Linien des Portfolios hergestellt. Die beiden hochwertigen Spitzenlinien Tenuta di Torgiano und Tenuta di Montefalco und die beiden einfacheren Linien Fattoria del Pometo und Terre d’Umbria. Dafür werden heimische Rebsorten wie Vermentino, Trebbiano, Sangiovese, Canaiolo, Colorino oder Grechetto verwendet, aber auch internationale wie Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Pinot Grigio, Syrah oder Pinot Noir.

Zum Lungarotti-Universum gehören außerdem die gleichnamige Stiftung, die seit 1987 zur Förderung der Wein- und Olivenöl-Kultur gegründet wurde. Diese umfasst ein sehenswertes Wein-Museum im Zentrum von Torgiano mit 3.000 Ausstellungsstücken in den 20 Sälen des Palazzo Graziani-Baglioni, ebenso das Oliven- und Olivenöl-Museum und schließlich zwei Landhäuser und ein Relais im Stadtzentrum. Die Stiftung wird von Maria Grazia Lungarotti geleitet.