Friaul-Julitsch Venetien

Wein aus dem Friaul Friaul-Julitsch Venetien

Wenn man von Venedig weiter die Küste hochfährt, landet man in Triest, der Hauptstadt des Friaul. Die liegt schon ein wenig abseits. Aber die Winzer stehen mitten im Leben, und ihre Weine sind sehr beliebt. Allen voran der Friulano, die Sauvignon blancs, Ribolla Gialla und Merlot.
Friaul: 33 Artikel
Filter

Friaul-Julisch Venetien – abseits der bekannten Pfade

Es ist nicht mehr weit bis nach Slowenien, wenn man in Triest ankommt. Bekannt geworden ist die Stadt vor allem durch geröstete Bohnen und durch einen schlemmenden commissario. Proteo Laurenti, so hieß der Polizist, wusste nicht nur den berühmten Illy caffè zu schätzen, sondern auch die Weine der Region. Und das zu Recht. Nur muss man sie erst einmal kennenlernen. Denn Triest und die umgebende Region Friuli Venezia Giulia, Friaul-Julisch Venetien, liegen ein wenig abseits der üblichen Touristenströme am Ufer des Adriatischen Meeres. 

Besondere Böden sorgen für den gusto
Die verschiedenen Gebirge und das Meer haben eine Vielzahl an Böden erschaffen. Jede Ecke hat dort ihr eigenes Terroir. Die bekanntesten Anbaugebiete sind Friuli Grave, Collio, Colli Orientali del Friuli, Friuli Isonzo, Friuli Aquileia und Carso. Wenn Sie durch die Gebiete reisen und auf den Boden schauen, erkennen Sie schnell die Unterschiede. Das Gestein ist manchmal eher blau, manchmal grün und häufig rot vom Eisen. 

Zugereiste und autochthone Sorten
Auf diesen Böden sind einige Rebsorten beheimatet, die es nur im Friaul gibt. Die bekannteste Sorte trägt sogar den Namen der Region: Friulano. Daneben kennen Sie vielleicht weitere Sorten wie beispielsweise Ribolla Gialla. Schon deutlich seltener hat man die roten autochthonen Sorten wie Refosco dal Peduncolo Rosso, Schiopettino oder Pignolo im Glas. Und für uns ist klar, dass einige vor langer Zeit zugereiste Sorten in den sanften Hügeln des Collio mindestens genauso gute Weine hervorbringen wie die nativi. So zum Beispiel Merlot und sicher Sauvignon blanc, Chardonnay und Pinot grigio. Die weißen Sorten findet man oft reinsortig. Sie finden aber auch ihren Weg in die bekannte Cuvée des Collio Bianco DOC. Keine Frage, der Gott des Weines hat es besonders gut gemeint mit den Friulani. Vor allem die weißen Weine gehören zu den Besten ganz Italiens.