Primitivo

Primitivo aus Italien Primitivo

Wir freuen uns immer wieder über Winzer aus Apulien. Denn es war gar nicht so einfach, ihre Weine bekannt zu machen. Doch mittlerweile bekommt der Primitivo, diese wunderbar fruchtige Sorte mit dem zurückhaltenden Gerbstoff, genau die attenzione, die er verdient.
Primitivo: 29 Artikel
Filter

Primitivo – die große Liebe aus Apulien

Ja, ja, wir wissen es schon. Primitiv ist doch kein Name für eine Rebsorte. Sie haben natürlich Recht. Aber der Name bedeutet nicht das, was er scheint. Primitivo kommt von prime uve. Und das heißt einfach, dass die Traube früh reif wird.

Trotz des schwierigen Namens hat sich der Primitivo auf ganzer Linie durchgesetzt. Er wird gemocht, ja oft auch heiß geliebt wegen seiner verschwenderischen Frucht und seiner zurückhaltenden Gerbstoffe. Kurz gesagt, Primitivo ist einfach ein netter Wein – unkompliziert, passend zur Pasta und Pizza und immer zu guter Laune.

Wir müssen übrigens zugeben, dass der Primitivo gar nicht aus Apulien stammt. Auch wenn er sich schon sehr lange dort sehr wohl fühlt. Doch er kommt eigentlich aus Kroatien und heißt dort Tribidrag. Warum wir das erwähnen? Weil es noch eine andere berühmte Sorte gibt, die eigentlich Tribidrag heißen müsste. Es ist der Zinfandel aus Kalifornien. Moment, Zinfandel und Primitivo sind ein und dasselbe? Ja, eigentlich schon, aber trotzdem haben sie sich natürlich im Laufe der Zeit an ihre Umgebung angepasst und sich verändert.