Nebbiolo

Nebbiolo aus Italien Nebbiolo

Wenn man ihm Zeit gibt, ist er der Größte, und das ziemlich unbestritten. Die Rede ist vom Nebbiolo, bekannter noch unter den Namen Barolo oder Barbaresco. Der Nebbiolo fühlt sich nur im Piemont wohl. In seiner Jugend ist er aufsässig und kantig, aber mit Luft und Zeit wird er zum König der Weine.
Nebbiolo: 45 Artikel
Filter

Nebbiolo – kantig in der Jugend, König im Alter

Es gibt eine ganze Menge selbstbewusster Winzer im Piemont, die sagen, dass Nebbiolo die beste aller Trauben sei. Damit man das auch als Weinliebhaber unterstreichen kann, müssen die Winzer allerdings einiges dafür tun. Denn der Nebbiolo, den es fast ausschließlich im Piemont gibt, ist eine echte Zicke. Um den königlichen Barolo zu erzeugen, braucht es viel Arbeit, viel Sorgfalt, viel Mut und – Gefühl. 

Ruppig oder elegant, eine Frage des Winzers
Denn wenn es nicht so klappt mit den Fähigkeiten als Winzer, dann wird der Nebbiolo schnell dünn, ruppig, bitter und sehr pelzig am Gaumen. Diese Weine finden Sie hier natürlich nicht. Aber es gibt sie trotzdem häufig. Was wir Ihnen bieten möchten, sind die großen Weine dieser Sorte, die bewegen, faszinieren und begeistern. Die Weine aus Alba, La Morra, Barolo, Barbaresco und Bra brauchen immer Zeit, und man muss sich mit ihnen beschäftigen. Dann aber wird es wunderbar. Vor allem mit Piemonteser Küche. Mit einem brasato al barolo beispielsweise oder mit tajarin, den dünnen, cremig-süßen Eiernudeln der Gegend.